Als Jugendpartei setzen wir uns vorrangig für die Belange von Kindern und Jugendlichen ein. Als Jugendforum der deutschen Minderheit betrachten wir natürlich den besonderen Einsatz für die Kinder und Jugendlichen der Minderheit als Selbstverständlichkeit. Wir wollen, dass Kinder und Jugendliche Nordschleswigs im Freizeitbereich beste Bedingungen vorfinden, so dass eine optimale Entfaltungsmöglichkeit und Entwicklung möglich ist.

Die jungen SPitzen setzen sich deshalb ein für

§ eine umfangreiche Förderung von Jugendinstitutionen, Freizeitclubs und Sportvereinen.

§ den Erhalt auch der kleinsten Schulen und Kindergärten der deutschen Volksgruppe.

§ eine ausgewogene Interessensförderung, auch in außerschulischen Institutionen, d.h. für eine Kombination aus breiter Förderung und gezielter Talentförderung. So können Freizeitinteressen dazu beitragen Stärken zu fördern und Schwächen auszugleichen.

§ eine kommunalüberschreitende Förderung von Kindern und Jugendlichen, um eine größere und individuellere Auswahlmöglichkeit im Freizeitbereich zu schaffen.

§ einen vermehrten Austausch zwischen Minderheiten- und Mehrheitsinstitutionen sowie Institutionen südlich der Grenze im Kinder- und Jugendbereich (außerschulisch und schulisch). So erhoffen wir uns, dass schon von klein auf Barrieren zwischen Minderheit und Mehrheit verschwinden und so ein gesundes Miteinander, auch über die Grenze hinweg, das Fundament für spätere Generationen bildet.

§ die Gleichberichtigung zwischen den deutschen Einrichtungen und den dänischen Einrichtungen in allen § Bereichen (Finanzierung, Information, Anerkennung, Transport etc.).

§ eine allgemein zugängliche Anlaufstelle für Problemberatung.