Die junge SPitzen sind eine kulturell und politisch veranlagte Jugendorganisation in Nordschleswig. Die Mutterpartei der jungen SPitzen ist die Schleswigsche Partei (SP). Gegründet wurden die jungen SPitzen im Mai 1998 durch die Initiative einer Gruppe junger Nordschleswiger. Die jungen SPitzen sind eine Weiterführung des früheren, politischen Jugendforums, welches bereits Jahre zuvor seine Aktivitäten eingestellt hatte. Eine generelle Unzufriedenheit mit den politischen und kulturellen Angeboten für junge Nordschleswiger, war die Motivation zur Gründung der Jugendpartei. Auch die Tatsache, dass es keine ansprechenden Rahmenbedingungen gab, die es jungen Leuten ermöglichte ein eigenes politisches und kulturelles Programm zu gestalten, war ein Grund zur Gründung der jungen SPitzen.

Die jungen SPitzen legen viel Wert auf eine enge Zusammenarbeit mit der Mutterpartei SP. Durch die Arbeit im politischen und kulturellen Bereich, möchten die jungen SPitzen ein gemeinsames Interesse für die Minderheit und Nordschleswig wecken. Das Ziel der Jugendpartei ist, das Zugehörigkeits- und Zusammengehörigkeitsgefühl der jungen Nordschleswiger zu stärken. Aus der Idee heraus Visionen zu entwickeln, ohne die Realität außer Acht zu lassen, wollen die jungen SPitzen in ihrem Denken und Handeln immer einen Schritt voraus sein. So wollen sie Nordschleswigs Zukunft mitprägen und mitgestalten. Jeder Jugendliche soll in diesen Prozess mit einbezogen werden. Einem Verlauf in dem die Jugendpartei es sich zur Aufgabe gemacht hat Gutes zu kombinieren. So können Spaß und Politik, Unterhaltung und Informationen vereint werden! Durch viele verschiedene Veranstaltungen jährlich, wollen die jungen SPitzen genau diese vier Aspekte vereinen.